Selbstheilung

Energetische Arbeit mit EFT aktiviert Ihre Selbstheilungskräfte und ist dadurch unterstützend zu jeder medizinischen oder anderen Therapieform anwendbar.

Zitat aus „Es existiert“ von Prof. DDr. Johannes Huber:

Schauen wir uns das einmal durch die Brille der Medizin an. Es funktioniert so:

Ein Mensch steckt in einer chronischen Stresssituation.

Schlechte Ehe, Mobbing im Job, ganz egal, ob beruflich oder persönlich. Dann bilden die Zellen seines Gehirns, also die Neurone, zwei bekannte Hormone, das Adrenalin und das Noradrenalin.

Das Adrenalin ist in der Lage, in den Lymphozyten, das sind die Zellen, die für das Immunsystem zuständig sind, ein Enzym zu steigern, das für Entzündungen verantwortlich ist: die sog. Cyclo-Oxygenase, kurz cox. Diese Entzündungsproteine bewirken, dass die gesunden Zellen, die um diese Lymphozyten versammelt sind, sich rasch zu teilen beginnen.

Dann kommt etwas dazu, was eigentlich zur Reparatur im Körper gedacht ist. Um eine Entzündung zu bekämpfen, werden die betreffenden Stellen nämlich stärker durchblutet. Es sprossen neue Blutgefäße aus. Für die bösartigen Zellen, die sich da wie wild teilen, eine großartige Transportmöglichkeit, die sie praktisch vom Stand weg überall hinbringt. Die Krebszellen verteilen sich im Körper wie durch Autostopp.

Als dieser Mechanismus durchschaut war, hat das den engen Zusammenhang zwischen Stresssituationen und der Entstehung von bösartigen Geschwulsten entscheidend erhellt. (S 106, „Es existiert“ Prof. DDr. Johannes Huber, 2016)

Mit Mikroskop und Biochemie zeigte die moderne Wissenschaft jetzt, dass tatsächlich ein enger Zusammenhang zwischen der Seele des Menschen und der Gesundheit einzelner Organe besteht. (S 105, „Es existiert“ Prof. DDr. Johannes Huber, 2016)

Immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen immer mehr spirituelle Annahmen. Dazu gehört allen voran die Fähigkeit des Menschen, sich selbst krank und genauso auch wieder gesund zu machen. Der Körper ist ständig dabei sich selbst zu therapieren. Die dominante Rolle, der Posten des Chefarztes, wenn man so will, kommt dem Körper zu, er muss diese Arbeit selbst erledigen. So gesehen, ist jeder Mensch sein eigener Primar. (S 115, „Es existiert“ Prof. DDr. Johannes Huber, 2016)

Für [uns] Ärzte ist die Arbeit des Nervus vagus ( = die Selbstheilungskraft des Menschen; ein Hirnnerv, der im vegetativen Nervensystem arbeitet) der Aufruf:

aufpassen, dass die Medizin nicht zu viel tut. Nichts unterlassen, was unbedingt notwendig ist, aber nicht mehr tun, als unbedingt nötig ist. Es ist ein Balanceakt, die Selbstheilungskräfte des Körpers neben der Heilungskraft der Medizin arbeiten zu lassen. (S 116, „Es existiert“ Prof. DDr. Johannes Huber, 2016)

Wollen Sie Ihre Gesundheit durch die Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte unterstützen?

Ich helfe Ihnen gerne dabei!

Ihre Claudia Gaida