Wie funktioniert EFT

Es werden innere Blockaden durch sanftes Beklopfen der Endpunkte der Meridiane aufgelöst.

Diese Blockaden sind durch Ereignisse oder Verletzungen aus der Vergangenheit entstanden.

Während der Behandlung konzentriert sich der/die KlientIn auf sein/ihr Problem.

Bei jedem Klopfdurchgang werden der Stress oder die negativen Gefühle reduziert, solange bis sie aufgelöst sind.

 

 

Mit Hilfe von EFT können Sie endlich selbst bestimmen wie sie sich fühlen wollen.

Ein Auslöser in Ihrem Umfeld, wie z.B.

  • die scharfe Kritik Ihres Chefs,
  • die höhnische Bemerkung einer Kollegin,
  • der sehnsüchtig erhoffte, aber nicht erfolgte Anruf eines Dates,
  • Terroranschläge, Überfälle in der Nachbarschaft.

 

löst bei Ihnen vielleicht folgende Gefühle aus:

  • unangenehme Selbstzweifel und Selbstvorwürfe
  • Ärger, Wut und Rachegedanken
  • Unruhe, Selbstmitleid, Wertlosigkeit
  • Furcht und Ängstlichkeit bzgl. Terroranschlägen,
    Überfällen, Atomunfällen,….

Sie können diese Gefühle solange behalten wie sie wollen 5 Minuten, 3 Stunden oder 2 Tage. Sobald Sie sich entschließen, sie loslassen zu wollen – klopfen Sie alle negativen Gefühle einfach weg!

Es ist auch möglich EFT selbst anzuwenden. Sie können diese Technik in Einzelsitzungen oder in meinen 3stündigen Workshop erlernen. Damit erhalten Sie alle Kenntnisse, die Sie benötigen.