Wann hilft EFT

Emotional Freedom Techniques (EFT) ist eine energetische Methode zur Erreichung eines körperlichen, seelischen und geistigen Wohlbefindens. Mit Hilfe von EFT können Energieblockaden aufgespürt und aufgelöst werden und dadurch die energetische und körperliche Harmonie wiederhergestellt werden.

Energiearbeit ist oft mit einer Steigerung des Wohlbefindens und des Selbstbewusstseins, sowie eine Regulation des Spannungszustandes (z.B. Verbesserung der Entspannungsfähigkeit) der KlientInnen verbunden.

Energetische Arbeit ist genauso ein wichtiger Aspekt für Ihre Gesundheitsförderung, wie gesunde Ernährung und Bewegung.

Die Wirksamkeit von EFT ist in zahlreichen Studien wissenschaftlich bewiesen. Durch Gehirnscans ist die Stressauflösung durch die EFT Behandlung nachweisbar.

Alle Gedanken und Emotionen, die wir erleben, verursachen Reaktionen in bestimmten Gehirnarealen. Freude oder Trauer, Liebe oder Eifersucht aktivieren Gehirnareale. Mit dem PET-Scanner (Positronen-Emissions-Tomografie) wird sichtbar gemacht, wie aktiv ein Gewebe ist.

Wenn Sie auf einen Bildschirm eines PET-Scanners blicken, während Sie unter starkem Stress oder Angst stehen, sehen Sie, dass bestimmte Areale im Gehirn Erregungssignale empfangen, die den Bildschirm hell aufleuchten lassen.

Nach der EFT Behandlung sind keine Erregungssignale mehr auf dem Bildschirm zu sehen.

Dazu ein aktueller wissenschaftlicher Forschungsbericht über die Wirkung von EFT bei Ängste an der Universität Innsbruck vom August 2019, diesmal wurde mit EEG  (Elektkroenzepahlogramm) gearbeitet.

https://www.mdpi.com/2076-3425/9/8/206

Weitere Studien zur Wirksamkeit von EFT:

https://www.eft-info.com/text-bibliothek/eft–forschung/index.html

 

Bisher konnte noch nicht wissenschaftlich bewiesen werden, wie energetische Methoden funktionieren.